EmK Erlöserkirche Marbach

Die „Jugendwiese“ des Bezirks Marbach

Wegbeschreibung zur Jugendwiese am Silberberg. Vom Marbacher „Galgen“ auf dem Höhenweg ca. 1,1km Richtung Osten. Von der Erdmannhausener Brezelfabrik über die Bahnbrücke, gleich links weg und dann ca. 500m den Berg hoch; GPS 48°57’08.0″N 9°16’51.1″E.

 

Die „Jugendwiese“ und ihre Entstehung sind eng mit dem Bau der Erlöserkirche in Marbach verbunden. 

Ein Auszug aus der Jubiläumsschrift „50 Jahre Erlöserkirche“ von Walter Strenger:

Gemäß dem Spruch eines witzigen Hohenloher Bauern: „Was hab ich von meinen Freunden, wenn ich`s net ausnützen kann“, wandten wir uns mit der Bitte um Hilfe beim Kirchenbau an unsere amerikanischen Freunde. In Kornwestheim befand sich eine Pioniereinheit mit allen erdenklichen Fahrzeugen und Geräten für Erdarbeiten. Bereitwillig stimmte der Kommandeur der Pioniereinheit zu, uns behilflich zu sein. So wurde der Erdaushub für Kirche und Wohnhaus mit amerikanischer Hilfe getätigt. Wohin aber mit dem Aushub? Hierzu bot sich unsere „Jugendwiese“ an.

Vor Jahren wurde diese im Gewann Kirchenweinberg durch den damaligen Jugendleiter erworben. Zwei Parzellen wurden von Gemeindegliedern geschenkweise übereignet und ein dritter Teil preisgünstig erworben. Hier bot sich das in Hanglage befindliche Gelände als Lagerplatz für den Bauaushub an. Darüber hinaus ebneten die Amerikaner das ganze Gelände so ein, dass dessen Hanglage stark gemildert wurde. Durch die Vermittlung von Erich Mammel, der damals als „Gehilfe“ auf dem Bezirk Backnang ­tätig war, konnte eine dort frei gewordene Baracke erworben und auf der Jugend­wiese erstellt werden.